Im Einklang mit sich selbst zu sein macht glücklich – Folge 90

Im 90. Glückfinderinterview unterhält sich Andreas Gregori mit Christina Rommel.

Christina Rommel ist Sängerin und veranstaltet aktuell Schokoladenkonzerte.

Immer wieder treffe ich in meinen Glückfinder Interviews auf Menschen, die ihre Berufung gefunden haben. Oftmals haben diese Persönlichkeiten in ihrer Jugend einen Beruf erlernt, der sie allerdings zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr glücklich gemacht hat. Oder sie haben ihre Talente neu entdeckt und diese dann in einer zweiten Ausbildung oder einem zweiten Job zu ihrem neuen Beruf gemacht.

Ich selbst bin ein gutes Beispiel dafür. Gelernt habe ich Kaufmann und weitergebildet habe ich mich zum Betriebswirt. Und heute moderiere und produziere ich Glückfinder Interviews und Podcasts.

Wie lange ich das weiter machen werde, ist unklar. Vielleicht werde ich wieder zum Kaufmann oder mache etwas völlig anderes. Wichtig ist für mich dabei nur, dass ich jeden Tag glücklich aufstehe und meiner Berufung nachgehe.

Ich glaube nicht, dass es die eine große Berufung gibt, die wir finden müssen. Im Gegenteil ich glaube, dass es wechselt. Das, was wir zurzeit gerne machen kann, vielleicht in zehn Jahren etwas sein, was uns langweilt. Dann dürfen wir uns neu auf unsere Stärken und Vorlieben besinnen und eventuell etwas Neues beginnen.

Wichtig dabei ist aus meiner Sicht, dass wir etwas tun, um seiner selbst willen, nicht weil wir uns Glück von den Auswirkungen erhoffen. Manche Menschen üben einen Beruf aus, weil sie hoffen, damit viel Geld zu verdienen, um sich dann das Leben leisten zu können von dem sie erwarten, dass es sie glücklich macht. In diesem Fall wird die Berufung zur Krücke und wird nicht um ihrer selbst willen ausgeübt.

Die meisten Menschen, die Ihre Berufung leben und ihr Hobby zum Beruf gemacht haben, haben dabei nicht über die Entlohnung nachgedacht. Für sie war es das größte Geschenk das machen zu dürfen, was sie lieben. Natürlich müssen auch diese Menschen Geld verdienen, um in dieser Welt leben zu können. Aber das steht niemals im Vordergrund bei der Suche nach der eignen Berufung.

Mein heutiger Interviewgast hat ihre Berufung gefunden. Sie ist Sängerin und hat dafür einen sicheren Job aufgegeben. Sie hat viele Tiefschläge auf ihrem Weg erlitten und ist ihren Weg dennoch immer weiter gegangen. Eine weitere Eigenschaft die Menschen auszeichnet, die ihren Traum leben. Sie gehen weiter, auch wenn der Weg steinig und schwer wird.

Christina Rommel ist ihren Weg gegangen und ist heute eine erfolgreiche Sängerin. Was sie alles erlebt hat und was ihr geholfen hat, verrät sie in diesem Interview.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Zuhören!

Ihr Andreas Gregori

Glückfinder Spezial Paket

Andreas Gregori
Andreas Gregori
Produziert und moderiert den Podcast "Glückfinder" und "8Samkeits" Hörbücher. "Wenn Du tust was Du liebst, liebst Du was Du tust!" - Mich faszinieren die Geschichten von Menschen die ihr Glück gefunden haben. Mein Wissen und meine Erkenntnisse aus den zahlreichen Gesprächen teile ich mit meinen Zuhörern und den Besuchern meiner Glückfinder Events.